Juden wider Willen. Zuschreibungen des Jüdischen bei Kurt Hiller, Egon Erwin Kisch und Kurt Tucholsky

Metadatas

Author
Date

July 1, 2013

Language
Identifier
Collection

Netz+Werk

Organization

OpenEdition


Cite this document

Redaktion, « Juden wider Willen. Zuschreibungen des Jüdischen bei Kurt Hiller, Egon Erwin Kisch und Kurt Tucholsky », Netz+Werk, ID : 10670/1.22cgas


Metrics


Share / Export

Abstract 0

Daniel Münzner „Arm, hässlich, jüdisch, emigrantisch, vielleicht auch sonstwie anders als die anderen“ ((Olden, Rudolf (05.08.1938): Brief an Hubert Löwenstein. DNB, Deutsches Exilarchiv, American Guild for German Cultural Freedom, New York (EB 70/117), Kurt Hiller. Kopie.)) „Kischs Reportage ‚Indiodorf unter dem Davidstern‘ ist ein literarisches Kleinod und zeigt, wie sehr er der jüdischen Schicksalsgemeinschaft verbunden blieb.“ ((Grab, Walter (1986): Egon Erwin Kisch und das Judentum. In...

From the same authors

Similar documents