Die Auswanderung der Deutschen aus der Provinz Posen (1918-1925)

Metadatas

Author
Date

October 17, 2016

Language
Identifier
Organization

OpenEdition


Cite this document

Beata Mache, « Die Auswanderung der Deutschen aus der Provinz Posen (1918-1925) », Posener Heimat deutscher Juden, ID : 10670/1.391kbm


Metrics


Share / Export

Abstract 0

Die Versailler Verträge legten die Eingliederung der Provinz Posen in dem wiederentstandenen polnischen Staat fest. Nach mehr als 120 Jahren endete so die preußische respektive deutsche Herrschaft über das Gebiet. Die Bevölkerung war mehrheitlich polnisch, eine Abstimmung (wie in Oberschlesien, Westpreußen und Pommern) fand nicht statt. Im Sommer 1915 eroberte die deutsche Armee die kongreßpolnischen Gebiete. Im Teschener Abkommen vom September 1915 teilten Deutschland und Österreich diese G...

From the same authors

Similar documents