»Sources of Creative Power«

Metadatas

Date

October 24, 2019

Language
Identifier
Organization

OpenEdition


Cite this document

Ringo Rösener, « »Sources of Creative Power« », Das Heinrich Blücher Projekt, ID : 10670/1.5rybei


Metrics


Share / Export

Abstract 0

1953 beginnt Heinrich Blücher am Bard College in Annandale-on-Hudson als leitender Professor einen für alle Freshmen verbindlichen Common Course zu lehren. Der Common Course soll den neuen Studierenden eine Grundlage für das weitere Studium vermitteln. Im Zentrum des Kursprogramms steht seine Vorlesung, die er wöchentlich hält. Im gleichen Jahr arbeitet Blücher für die New School for Social Research die Vorlesungsreihe »Sources of Creative Power« aus. Am Bard College sowie an der New School s...

From the same authors

Similar documents