Peter Nettekoven – BDKJ-Bundespräses und Generalvikar

Metadatas

Author
Date

November 30, 2015

Language
Identifier
Organization

OpenEdition


Cite this document

Maria Wego, « Peter Nettekoven – BDKJ-Bundespräses und Generalvikar », Geschichte der Katholischen Jugend Deutschlands, ID : 10670/1.itcmuc


Metrics


Share / Export

Abstract 0

Der am 14. August 1914 in Köln geborene Peter Nettekoven arbeitete nach seiner Priesterweihe 1940 zunächst als Kaplan in Mülheim an der Ruhr und Wissen an der Sieg. Während des Zweiten Weltkrieges leistete er Sanitätsdienst und war als Lagerpfarrer tätig. Nach Kriegsende übernahm er eine Pfarrei bei Grevenbroich und wurde 1954 Rektor von Haus Altenberg. Von dort wechselte er 1961 in das Amt des BDKJ-Bundespräses Frauenjugend, das er bis 1966 innehatte. In seine Amtszeit fällt u.a. die erste g...

From the same authors

Similar documents